Home Region In-/Ausland Sport Rubriken
Quarten
20.05.2022

Wald in Quinten fängt Feuer

Bild: Kapo SG
Am frühen Freitagmorgen hat eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen einen Waldbrand in Quinten festgestellt. Es brannte in unwegsamem Gelände. Deshalb musste die Heli-Linth für die Löscharbeiten aufgeboten werden. Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden.

Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen befand sich auf der Autobahn A3, auf Höhe Unterterzen. Auf der gegenüberliegenden Seeseite stellte die Patrouille ein Feuer fest. Mittels Feldstecher und Wärmebildkamera konnte das Feuer als Waldbrand identifiziert werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag mitteilte. Dies konnte auch durch die Rega bestätigt werden, die für einen Sichtflug aufgeboten wurde. Da das Feuer in unwegsamem Gelände ausbrach, war es der Feuerwehr nicht möglich, Löscharbeiten durchzuführen. Deshalb wurde für die Löscharbeiten die Heli-Linth benötigt. Diese konnte den Brand schliesslich mit einem Löschsack unter Kontrolle bringen. Die Brandursache ist nach Angaben der Polizei noch unklar. (sl)

sardona24