Home Region In-/Ausland Sport Rubriken
Region
17.11.2021

Zeichen gegen Gewalt an Frauen – auch in der Region

Oranges Schloss Sargans: Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
Oranges Schloss Sargans: Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Bild: Pressebild
Im Rahmen der «Orange Days» beleuchtet Soroptimist International verschiedene Gebäude in der ganzen Schweiz in der Aktionsfarbe Orange. Ab Donnerstag, 25. November, werden auch in der Region Sarganserland-Werdenberg Protestaktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen durchgeführt.

Für den Frauen-Serviceclub Soroptimist International Bad Ragaz, der sich für die Rechte der Frau einsetzt, ist die Verhinderung von jeglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein wichtiges Anliegen. Deshalb engagieren sich die Frauen des Clubs mit diversen Aktionen in der Region an den «Orange Days». Diese finden in diesem Jahr weltweit vom Donnerstag, 25. November, bis am Freitag, 10. Dezember, statt, wie Soroptimist International mitteilt.

Jede dritte Frau betroffen

Die Aktionstage dienen dazu, das Bewusstsein der Bevölkerung für «Gegen Gewalt an Mädchen und Frauen» zu schärfen. Insgesamt erleidet nahezu jede dritte Frau in ihrem Leben physische oder psychische Gewalt – eine Tatsache, die für die Betroffenen grosses Leid bedeutet und eine Menschenrechtsverletzung darstellt, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst. Gewalt gegen Frauen ist das wichtigste Menschenrechtsproblem auf der Agenda der Vereinten Nationen. Daher rief der damalige UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon 2012 die «Orange Days» ins Leben.

Gebäude in Sargans und Bad Ragaz werden orange

Soroptimist International Bad Ragaz plant, vom 25. November bis am 10. Dezember in der Region Sarganserland-Werdenberg mehrere Gebäude orange zu beleuchten. Die für die Aktion ausgewählten Objekte sind laut Medienmitteilung das Schloss Sargans, das Schloss Werdenberg, die Burgruine Freudenberg in Bad Ragaz, die Burgruine Herrenberg in Sevelen und die Burgruine Wartau. Mit der Beleuchtung des Geschäftshauses Federer und des Dachs der «Gass» in Buchs werden an den Aktionstagen weitere orange Zeichen gesetzt. Zudem wird in der «Gass» in Buchs ein Kurzfilm zum Thema «Orange Days» gezeigt.

Mit einer Standaktion am Abendmarkt BUX20 machen die Frauen des Clubs Bad Ragaz in der Bahnhofstrasse in Buchs auf der Höhe «Gass» auf das Thema «Gegen Gewalt an Mädchen und Frauen» aufmerksam und verkaufen von 15 bis 20 Uhr orange Lichttüten zugunsten des Projekts «Mietkautionen» für die Frauen aus dem Frauenhaus St. Gallen. Mehrere Lokale in Buchs und der Region unterstützen die Aktion durch den Verkauf von «Orange Drinks». Dabei fliessen zwei Franken pro Drink an ein Projekt des Frauenhauses St. Gallen, das gewaltbetroffenen Frauen aus der Region offensteht.

Workshops mit Mintegra

«Gewalt an Frauen betrifft alle Bevölkerungsschichten. Sie ist eine Tatsache, die thematisiert werden muss», schreibt Soroptimist International Bad Ragaz weiter. «Insbesondere in Zeiten, in welchen Unsicherheiten und Ängste vermehrt auftreten, ist davon auszugehen, dass Gewalt gegenüber Frauen zunehmen kann», schafft der Verein einen aktuellen Bezug. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Mintegra, Buchs, würden für Migrantinnen während der «Orange Days» denn auch Workshops in Kleingruppen angeboten. Zudem findet eine Schulung der Leiterinnen der Frauentreffs statt.

www.soroptimist-badragaz.ch

sardona24