Home Region In-/Ausland Sport Rubriken
Freizeit
17.04.2022

Schoggihasen übrig? Hier gibt es Rezepte

Schokoladen-Espresso-Fondue oder Haselnusscreme – keine leichte Entscheidung.
Schokoladen-Espresso-Fondue oder Haselnusscreme – keine leichte Entscheidung. Bild: Foddies Magazin
Die Schoggihasen sind alle in ihren Verstecken gefunden doch nach dem Schoggi-Overkill fragt man sich, was tut man mit der ganzen Schokoladenflut. Mit ein paar Handgriffen lassen sich neue Leckereien zaubern.

1. Rezept: Avocado nach Ostern mit Schokolade umhüllen

Avocado Fudge Balls

Avocado und alte Schokolade? Das klingt wild, schmeckt aber richtig lecker in Verbindung mit Kokos und Vanille.

Zutaten

120 ml (½ Tasse) Kokosnuss-Creme
45 ml (3 Esslöffel) Ahornsirup
¼ Teelöffel Vanilleextrakt
2 Avocados, halbiert, entsteint, geschält
115 g (⅔ Tasse) Rest-Schokolade, in Stücken

Zubereitung

  1. Kokosnuss-Creme, Ahornsirup, Vanille und Avocados im Mixer pürieren. Die Mixtur in einen kleinen, viereckigen Kunststoffbehälter geben und ca. drei Stunden im Gefrierschrank fest werden lassen.
  2. Schokolade im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Die gekühlte Avocado-Mischung mit einem Eislöffel in kleine Kugeln formen, in die geschmolzene Schokolade tauchen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im Gefrierschrank auskühlen lassen, bis die Schokolade fest ist.

2. Rezept: Haselnusscreme aus Schokolade von Ostern selber machen

Haselnusscreme auf dem Frühstücksbrot: Wie kann ein Tag bitte noch besser starten?! Die selbst gemachte Creme schmeckt legendär zu Erdbeeren, Pancakes oder frischen Sonntagsbrötchen.

Zutaten

60 g (¼ Tasse) Erdnussöl
300 g (3 Tassen) geröstete Haselnüsse, ohne Schale, Raumtemperatur
175 g (1 Tasse) dunkle Schokolade
240 ml (1 Tasse) Vollmilch-Schokolade

Zubereitung

  1. Erdnussöl und Haselnüsse in der aufgeführten Reihenfolge in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse pürieren. Nach etwa einer Minute, wenn eine geschmeidige Konsistenz entstanden ist, die verkleinerte Zartbitterschokolade und die Vollmilch-Schokolade nach und nach hinzugeben und ebenfalls mixen. 
  2. In ein Glas geben und in den Kühlschrank stellen, um die Masse etwas andicken zu lassen. Fertig!

3. Rezept: Mit Schokoladen Fondue zum Oster-Helden werden

Schokoladen-Espresso-Fondue

Wenn eine ganze Armee von Schoko-Osterhasen übrig geblieben ist, hilft nur eines: das Mädels-Vernichtungskommando. Warum nicht zum nächsten Serien- oder Germany's Next Topmodel-Abend alle Freundinnen einladen und ein Schokoladen-Fondue anbieten?

Zum Dippen eignen sich zum Beispiel Löffelbiskuits, Apfelstücke, Birnenscheiben, Marshmallows, Erdbeeren, Bananen und Ananas.

Zutaten

240 ml (1 Tasse) Wasser
480 ml (2 Tassen) Crème Double
2 Esslöffel Espresso
700 g (4 Tassen) Schokolade, in Stücken
60 ml Brandy

Zubereitung

  1. Wasser, Sahne, Kaffee und Schokolade in der aufgeführten Reihenfolge in den Mixer geben und für ca. drei Minuten mixen, bis die Mischung geschmolzen und cremig ist.
  2. In einen Fonduetopf gießen und nach Belieben Brandy hinzufügen.
Avocado Fudge Ball und Tacos mit Putenresten und Mole. Bild: Foddies Magazin

4. Rezept: Hähnchen mit einer mexikanisch scharf-schokoladigen Soße

Tacos mit Geflügel und Mole nach Ostern

Natürlich muss die Schokolade nicht immer in süßen Desserts verwertet werden. In ein traditionelles Chili con Carne gehört zum Beispiel immer etwas dunkle Schokolade.

Auch in einer mexikanisch-scharfen Soße, genannt Mole, ist die Reste-Schokolade als herzhaftes Hauptgericht unglaublich lecker.

Zutaten

25 g Pasilla-Chilischoten
125 g Ancho-Chilischoten
50 g Guajillo-Chilischoten
70 g (⅓ Tasse) rohe Erdnüsse
70 g (⅓ Tasse) blanchierte Mandeln
50 g (¼ Tasse) Walnüsse
25 g (⅛ ) Kürbiskerne
70 g (⅓ Tasse) Sesamsamen
1 Zimtstange
Nelken
Pimentkörner
1½ Knoblauchzwiebeln
20 g Schmalz
250 g (1⅔ Tasse) weiße Zwiebeln
50 g (¼ Tasse) Rosinen
1 Esslöffel Oregano
50 g (⅓ Tasse) dunkle Schokolade
50 g (⅓ Tasse) Milchschokolade
540 ml (2¼ Tasse) Wasser
500 g Hähnchen- oder Putenbrust (Bioqualität)
10 Mais-Tacos
Frische Korianderblätter
Limettenscheiben
Frischkäse

Quelle: Foddies Magazin

En guete wünscht Goldküste24!

Patricia Rutz/Goldküste24